AWO Aktionen zum internationalen Tag gegen Rassismus

30.03.2022

Rassismus und Diskriminierung sind an den verschiedensten Stellen unserer Gesellschaft und in den unterschiedlichsten Ausprägungen immer noch viel zu präsent.

Um weiterhin ein Zeichen dagegen zu setzen hat der Fachbereich Migration im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus mehrere Aktionen durchgeführt.

Ballons fliegen in den HimmelBallons am Himmel

Am 21. März, dem internationalen Tag gegen Rassismus gab es am Aktionsstand in Lippstadt die Möglichkeit auf vorbereiteten Plakaten ein eigenes Statement gegen Rassismus abzugeben. 

Ebenso wurden im Hinblick auf die kommende Landtagswahl Zollstöcke mit der Aufschrift „Keinen Millimeter nach rechts“ an interessierte Bürger*innen verteilt.

Zum Abschluss wurden die Statements mit bunten AWO Luftballons in den an diesem Tag strahlendblauen Himmel entsandt.

Neben den Einrichtungen des Fachbereiches Migration beteiligten sich in Lippstadt an dieser Aktion auch die AWO Kindertageseinrichtungen Hummelnest, Panama und Löwenzahn, Schüler*innen der Klassen 5, 6 und 8 der Edith-Stein Realschule unter Begleitung des AWO Projektes „Respekt Coach“ und das „Lippstädter Netzwerk für Frieden und Solidarität“beteiligt.

Infostand AWOSchülerinnen der Edith-Stein-Schule mit PosterKinder der Kita PanamaKind aus der Kita Hummelnest

In Soest haben sich alle AWO Einrichtungen für eine gemeinsame Aktion auf der Wiese am Britischen Weg getroffen.

Die Kindergärten „Bunte Welt“ und „Mullewapp“, „Der offene Treff“ (DOT), die Migrationsberatung für Erwachsene (MBE), der Jugendmigrationsdienst (JMD) und der Ortsverein haben unter Anleitung von Helena Wiens einen Tanzflashmob zum Lied für Europa (Friedenslied,) gesungen vom Kinderchor mollmäuse & friends, als Zeichen für Frieden und gegen Rassismus und Diskriminierung aufgeführt.

Mitarbeitende der Kitas Bunte Welt und MullewappKinder der Kitas Bunte Welt und Mullewapp

„Als Organisation der Zivilgesellschaft sehen wir uns in der Pflicht, öffentlich gegen Rassismus Stellung zu beziehen. Rassismus und Rechtsextremismus widersprechen den Werten der AWO. Aufgrund eigener historischer Erfahrungen und unserer demokratischen Grundüberzeugung stellen wir uns gegen jede Vorstellung, die Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe oder ihres Glaubens hierarchisiert und ausgrenzt. Wir möchten gemeinsam Haltung zeigen und ein Zeichen für Vielfalt und gegen Rassismus setzen!“ (Bea Geisen/Leitung des Fachbereiches Migration)

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.01.2023
Die Kinder der AWO Kita Bullerbü hatten Ende Oktober einen Ausflug in den Wald gemacht. Dort hatten sie die Möglichkeit, die Natur zu erkunden und auf Entdeckungstour zu gehen. Von Pilzen bis Kaulquappen war alles dabei. Anschließend haben die Kinder viele Naturmaterialien gesammelt und kreative Kunstwerke aus bunten Blättern, Tannenzapfen und Co. gestaltet. weiterlesen
Meldung vom 26.01.2023
„Ich lese vor! Du auch?“ schmückte in diesem Jahr unseren Eingangsbereich, um die Eltern an die Wichtigkeit des Vorlesens zu erinnern. Zum diesjährigen bundesweiten Vorlesetag gab es in der AWO Kita Bullerbü verschiedene Aktionen. Die Kinder hatten die Möglichkeit eigene kleine Bücher zu falten, sowie Bücherwürmer aus Perlen zu basteln. Zum Abschluss des Tages durften die Kinder gruppenweise das Bilderbuchkino besuchen. Da es den Kindern so gut gefiel, wurde auch gerne mehrfach vorgelesen.weiterlesen
Meldung vom 26.01.2023
Am Freitag, den 20.01.2023 ging es für einige Familien unserer Kita mit dem Bus nach Warstein.  Dort ging es zum Thema „Lichterzauber“ mit Laternen und Lichtern in die Tropfsteinhöhle. Es wurde eine Höhlenführung gemacht. In der Mitte der Höhle gab es leckeren Punsch und Plätzchen. Begeistert von den Jahrhunderten alten Tropfsteinen und der kleinen Fledermaus konnte man vieles entdecken. weiterlesen
Meldung vom 26.01.2023
Der Jugendmigrationsdienst der AWO, seit 2000 ansässig im Klusetor, ist zum neuen Jahr in neue Räume in die Marktstrasse 4 umgezogen. Ab sofort sind die Mitarbeitenden rund um die Leitung Bea Geisen dort für alle Fragen rund um das Thema Integration von jungen Einwander*innen als auch mit den Projekten „Menschen stärken Menschen“ und „Respekt Coach“ erreichbar.weiterlesen
Meldung vom 26.01.2023
Auch im neuem Jahr lässt das AWO DOT die Kontroller vibrieren. In zwei Altersgruppen traten jeweils acht Leute gegeneinander in „FIFA 2023“ an der Playstation an. In herausragenden, emotionalen und konzentrierten Wettkämpfen konnten sich am Montag, den 16.01.2023 die älteren (ab 16 Jahre) auf die Ränge spielen. Nachfolgend traten am Dienstag die jüngeren (ab 12 Jahre) gegeneinander an. Aus beiden Gruppen wurden die vier besten Spieler erneut in zwei Gruppen mittels Losverfahren aufgeteilt.weiterlesen
Meldung vom 26.01.2023
Am Montag, den 24.01.2023 traten die Teams vom AWO DOT (Der Offene Treff) gegen das Kinder-und Jugendzentrum Treffpunkt Süd der Stadt Soest (TPS) gegeneinander an, um sich beim Tischtennisturnier zu beweisen. Doch welches der beiden Teams konnte am Ende den Pokal ergattern?weiterlesen
Meldung vom 11.01.2023
Großer Auftritt der Vorschulkinder beim Weihnachtskonzert mit Reinhard Horn im Lippstädter Stadttheater.  So vieles gehört zur Vorweihnachtszeit dazu, wie Tannenbaum schmücken, Adventskalender öffnen oder Kerzen anzünden. Für die Kinder der AWO Kita Fantadu gehört aber auch mittlerweile das Konzert "Weihnachten unterm Sternenzelt" mit Reinhard Horn dazu. weiterlesen