Vorstandswahlen in den ehrenamtlichen Kreisverbänden

11.03.2020

Die ehrenamtlichen AWO Kreisverbände Soest und Hochsauerland haben im Februar 2020 jeweils ihre alle vier Jahre stattfindenden Delegiertenkonferenzen durchgeführt. Neben der Berichterstattung über die Vorstandsarbeit und dem Finanzbericht standen jeweils auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Die Kreisverbände bündeln im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis die ehrenamtliche Gemeinwesenarbeit der angeschlossenen Ortsvereine.

Generationswechsel im AWO Kreisverband Soest

Der scheidende Vorsitzende Franz Menzel berichtete über die Vorstandsarbeit der Jahre 2016 bis 2019, unter anderem über die „Helferfeten“, die als kleines Dankeschön für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer organisiert wurden, die in den Begegnungsstätten und bei sonstigen Aktivitäten der Ortsverein die Betreuung, Unterhaltung und das leibliche Wohl sicherstellen und damit einen ganz wichtigen Beitrag für das Gemeinwesen und den Zusammenhalt leisten. Ferner berichtete Menzel über die finanzielle Unterstützung für Ortsvereine, sowohl bei Einzelmaßnahmen als auch zur Förderung der gemeinnützigen Arbeit vor Ort.

Franz Menzel hatte schon vor einiger Zeit angekündigt, aus Altersgründen nicht wieder zur Wahl anzutreten und hat mit seinen Mitstreitern langfristig einen Generationswechsel vorbereit. Als neuer Vorsitzender wurde der 33-jährige Sascha Quint aus Werl gewählt, als einer von zwei Stellvertretern wurde der 25-jährige Dominik Frieg (ebenfalls aus Werl) gewählt.

Der neue Kreisverbandsvorstand setzt sich wie folgt zusammen: Sascha Quint (Vorsitzender), Petra Duling und Dominik Frieg (jeweils als stellvertretende/r Vorsitzende/r), Rosi Hengsbach (Kassierin), Helga Ammelt (stellvertretende Kassiererin), Thomas Brall (Schriftführer), Werner Schreiner (stellvertretender Schriftführer) sowie Franz Menzel, Josef Schniedermeier und Helmut Bäcker als Beisitzer. Als Revisorinnen und Revisor wurden Edith Lewendel, Mechthild Schütte und Karl Duling gewählt. Mit großem Dank und Blumensträußen wurden die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Hubert Henneboele, Hans Zaremba, Elisabeth Schild und Ursula Bartholme verabschiedet, die allesamt nicht wieder angetreten sind. Ebenfalls mit Dank und Blumen wurden Beate Kunkel und Gerd Schenck verabschiedet, die bisher als Revisoren für den Wohlfahrtsverband ehrenamtlich tätig waren.

Der neue Vorstand des AWO Kreisverbandes Soest (von links nach rechts): Helmut Bäcker, Werner Schreiner, Rosi Hengsbach, Stefan Goesmann (Unterbezirk), Sascha Quint, Franz Menzel, Helga Ammelt, Thomas Brall, Petra Duling, Dominik Frieg.

Delegiertenkonferenz des AWO Kreisverbandes Hochsauerland

Im Rahmen der Konferenz des Kreisverbandes Hochsauerland berichtet der Vorsitzende Ulrich Blum insbesondere über die Ereignisse des Jahres 2019, in dem das 100-jährige Bestehen der AWO bundesweit gefeiert wurde. In Neheim-Hüsten hatte der AWO Ortsverein einen Festakt zum Jubiläum organisiert, bei dem als Festredner der frühere Vizekanzler Franz Müntefering und der Arnsberger Bürgermeister Ralf Bittner wichtige Akzente bei der Würdigung des ehrenamtlichen Engagements der Arbeiterwohlfahrt setzten. Weiter berichtete Blum über die Fahrt zur zentralen Jubiläumsfeier des AWO Bundesverbandes in der Dortmunder Innenstadt vom 30.08.-01.09.2019, für die der Kreisverband Busse eingesetzt hat, um möglichst vielen AWO-Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen. Auch im Hochsauerland konnte der Kreisverband die ehrenamtliche Arbeit in den Ortsvereinen mit finanziellen Mitteln fördern.

Bei den anschließenden Vorstandwahlen wurden Ulrich Blum (Vorsitzender), Gerhard Wolf und Klaus Opdenacker (beide stellvertretender Vorsitzender), Theo Goesmann (Kassierer und Schriftführer) sowie Volker Knappe, Winfred Kremer, Friedel Sölken als Beisitzer gewählt bzw. im Amt bestätigt. Als Revisoren wurden Dr. Michael Schult und Karsten Wolf gewählt.

Der neue Vorstand des AWO Kreisverbandes Hochsauerland (von links nach rechts): Theo Goesmann, Volker Knappe, Winfred Kremer, Dr. Michael Schult, Karsten Wolf, Gerhard Wolf, Ulrich Blum, Friedel Sölken und Klaus Opdenacker

Weitere Nachrichten

Meldung vom 09.05.2022
Die Väter und Kinder der AWO Kindertagesstätte und Familienzentrum Kleine Wolke haben sich auf einen Ausflug in die Wälder am heimischen Hennesee begeben. weiterlesen
Meldung vom 09.05.2022
Demokratie und das Recht auf freie Wahlen ist ein wichtiges Gut, das es zu pflegen und erhalten gilt.  Um dies deutlich zu machen, konnten die Besucher*innen des Offenen Treffs in der Zeit vom 02.05.-05.05.22 eine fiktive Landtagswahl durchführen. Hierbei bestand die Möglichkeit für die jungen Leute sich über Aushänge im Treffbereich über die einzelnen Parteien und Ihre Wahlprogramme zu informieren. Ein weiteres wichtiges Thema im Vorfeld der U 18 Wahlwoche war die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre.weiterlesen
Meldung vom 07.05.2022
Das AWO DOT (Der Offene Treff), das ehemalige AWO Bewohnerzentrum, führt seit einigen Jahren am Mittwoch in der Zeit von 18:00 bis 22:00 Uhr ein offenes Sportangebot in der Sporthalle an der Astrid-Lindgren-Grundschule durch.weiterlesen
Meldung vom 07.05.2022
In der AWO Kindertagesstätte Mobile in Meschede sind seit Kurzem auch Bienen zu Hause. Die Kinder der Orangenen Gruppe erforschen und beobachten zurzeit intensiv diese fleißigen und wichtigen Insekten! Viele Fragen beschäftigen die kleinen Forscher dabei: Können Bienen lachen, warum sind die Waben sechseckig, was machen Bienen nachts und vieles mehr. weiterlesen
Meldung vom 27.04.2022
In den Osterferien führte der Jugendmigrationsdienst (JMD) der AWO über das Programm „Aufholen nach Corona“ eine schulische Förderung für Schüler*innen durch. Zwölf Jugendliche nahmen täglich drei Stunden an einem Förderprogamm teil. Dazu wurden je nach Bedarf und Lernprogression Kleingruppen gebildet, um eine möglichst individuelle und passgenaue Förderung zu ermöglichen.weiterlesen
Meldung vom 24.04.2022
An dem drei tätigen Osterferienangebot „“Ring of fire“ – Der Tanz mit dem Feuer“ veranstaltet durch den Offenen Treff der AWO (DOT) nahmen 10 Teilnehmer*innen im Alter von 12 bis 14 Jahren teil. Dieses besondere Ferienangebot fand am 12.04. bis zum 14.04 statt und wurde durch das Programm KulturRucksack NRW finanziert, so dass die Teilnahme an diesem hitzigen Angebot für die mutigen jungen Leute kostenfrei möglich war.weiterlesen
Meldung vom 11.04.2022
Der Bad Lippspringer Thorsten Klahold hat per Spendenaktion 500.000 Euro gesammelt und davon tausende Bausteine Sets für bedürftige Kinder in ganz Deutschland gekauft.weiterlesen
Meldung vom 08.04.2022
Die Mädchen und Jungen der Sonnengruppe der AWO Kindertagesstätte und Familienzentrum Kleine Wolke tauchten während ihres Projektes in die Unterwasserwelt ab. Abschluss des Projektes war einAusflug ins Sea-Life nach Oberhausen. Dort erfuhren sie viele spannende Informationen, haben Haieier unter der Lupe betrachtet und konnten die verschiedenen Haie und Fische genau beobachten. Der Unterwassertunnel war für alle Kinder eine aufregende und spannende Angelegenheit, da sie den Fischen und Haien plötzlich ganz nah sein konnten.weiterlesen
Meldung vom 04.04.2022
Vergangene Woche endete das gruppenübergreifende Projekt zu den Kinderrechten in der Mescheder AWO Kindertagesstätte Mobile. Mit Hilfe von Büchern, Spielen und Gesprächen erfuhren die Kinder von der UN- Kinderrechtskonvention. Sie hörten, welche Rechte Kinder haben und von der Verantwortung des Staates bzw. der Erwachsenen diese umzusetzen. Gemeinsam überlegten die Jungen und Mädchen wie bestimmte Rechte z.B.: Mitbestimmung, Schutz vor Ausgrenzung und Gewalt, Recht auf Spiel, Bildung, Gesundheit und Privatsphäre in ihrem Kindergarten umgesetzt werden.weiterlesen