Vorstandswahlen in den ehrenamtlichen Kreisverbänden

11.03.2020

Die ehrenamtlichen AWO Kreisverbände Soest und Hochsauerland haben im Februar 2020 jeweils ihre alle vier Jahre stattfindenden Delegiertenkonferenzen durchgeführt. Neben der Berichterstattung über die Vorstandsarbeit und dem Finanzbericht standen jeweils auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Die Kreisverbände bündeln im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis die ehrenamtliche Gemeinwesenarbeit der angeschlossenen Ortsvereine.

Generationswechsel im AWO Kreisverband Soest

Der scheidende Vorsitzende Franz Menzel berichtete über die Vorstandsarbeit der Jahre 2016 bis 2019, unter anderem über die „Helferfeten“, die als kleines Dankeschön für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer organisiert wurden, die in den Begegnungsstätten und bei sonstigen Aktivitäten der Ortsverein die Betreuung, Unterhaltung und das leibliche Wohl sicherstellen und damit einen ganz wichtigen Beitrag für das Gemeinwesen und den Zusammenhalt leisten. Ferner berichtete Menzel über die finanzielle Unterstützung für Ortsvereine, sowohl bei Einzelmaßnahmen als auch zur Förderung der gemeinnützigen Arbeit vor Ort.

Franz Menzel hatte schon vor einiger Zeit angekündigt, aus Altersgründen nicht wieder zur Wahl anzutreten und hat mit seinen Mitstreitern langfristig einen Generationswechsel vorbereit. Als neuer Vorsitzender wurde der 33-jährige Sascha Quint aus Werl gewählt, als einer von zwei Stellvertretern wurde der 25-jährige Dominik Frieg (ebenfalls aus Werl) gewählt.

Der neue Kreisverbandsvorstand setzt sich wie folgt zusammen: Sascha Quint (Vorsitzender), Petra Duling und Dominik Frieg (jeweils als stellvertretende/r Vorsitzende/r), Rosi Hengsbach (Kassierin), Helga Ammelt (stellvertretende Kassiererin), Thomas Brall (Schriftführer), Werner Schreiner (stellvertretender Schriftführer) sowie Franz Menzel, Josef Schniedermeier und Helmut Bäcker als Beisitzer. Als Revisorinnen und Revisor wurden Edith Lewendel, Mechthild Schütte und Karl Duling gewählt. Mit großem Dank und Blumensträußen wurden die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Hubert Henneboele, Hans Zaremba, Elisabeth Schild und Ursula Bartholme verabschiedet, die allesamt nicht wieder angetreten sind. Ebenfalls mit Dank und Blumen wurden Beate Kunkel und Gerd Schenck verabschiedet, die bisher als Revisoren für den Wohlfahrtsverband ehrenamtlich tätig waren.

Der neue Vorstand des AWO Kreisverbandes Soest (von links nach rechts): Helmut Bäcker, Werner Schreiner, Rosi Hengsbach, Stefan Goesmann (Unterbezirk), Sascha Quint, Franz Menzel, Helga Ammelt, Thomas Brall, Petra Duling, Dominik Frieg.

Delegiertenkonferenz des AWO Kreisverbandes Hochsauerland

Im Rahmen der Konferenz des Kreisverbandes Hochsauerland berichtet der Vorsitzende Ulrich Blum insbesondere über die Ereignisse des Jahres 2019, in dem das 100-jährige Bestehen der AWO bundesweit gefeiert wurde. In Neheim-Hüsten hatte der AWO Ortsverein einen Festakt zum Jubiläum organisiert, bei dem als Festredner der frühere Vizekanzler Franz Müntefering und der Arnsberger Bürgermeister Ralf Bittner wichtige Akzente bei der Würdigung des ehrenamtlichen Engagements der Arbeiterwohlfahrt setzten. Weiter berichtete Blum über die Fahrt zur zentralen Jubiläumsfeier des AWO Bundesverbandes in der Dortmunder Innenstadt vom 30.08.-01.09.2019, für die der Kreisverband Busse eingesetzt hat, um möglichst vielen AWO-Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen. Auch im Hochsauerland konnte der Kreisverband die ehrenamtliche Arbeit in den Ortsvereinen mit finanziellen Mitteln fördern.

Bei den anschließenden Vorstandwahlen wurden Ulrich Blum (Vorsitzender), Gerhard Wolf und Klaus Opdenacker (beide stellvertretender Vorsitzender), Theo Goesmann (Kassierer und Schriftführer) sowie Volker Knappe, Winfred Kremer, Friedel Sölken als Beisitzer gewählt bzw. im Amt bestätigt. Als Revisoren wurden Dr. Michael Schult und Karsten Wolf gewählt.

Der neue Vorstand des AWO Kreisverbandes Hochsauerland (von links nach rechts): Theo Goesmann, Volker Knappe, Winfred Kremer, Dr. Michael Schult, Karsten Wolf, Gerhard Wolf, Ulrich Blum, Friedel Sölken und Klaus Opdenacker

Weitere Nachrichten

Meldung vom 25.05.2020
Während der Schließungszeiten (mit Notbetreuung) durch die Corona-Pandemie hat sich die Außenansicht der AWO Kindertagesstätte Kleine Eiche immer wieder etwas verändert. In regelmäßigen Abständen bekamen die Kinder per Mail Post aus der Kleinen Eiche. Diese enthielt auch kleinere Aufgaben, die die Kinder im Home-Office bearbeiten konnten. Die Kinder durften ihre Werke zum Teil zurück zum Kindergarten schicken, wo sie dann einlaminiert und an den Zaun vor der Einrichtung aufgehängt wurden.weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
Bereits seit 2008 ist die AWO Kindertagestätte Mikado in Meschede ein zertifiziertes Familienzentrum. Im Kindergartenjahr 2019/20 stand die Teilnahme am Re-Zertifizierungsverfahren für das Gütesiegel „Familienzentrum NRW“ erneut an. Mit der Überreichung der Urkunde im Auftrag des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW wurde in dieser Woche der Einrichtung eine erfolgreiche Teilnahme an der Re- Zertifizierung bescheinigt und das Gütesiegel für weitere 4 Jahre verliehen.weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
Ab Donnerstag, den 28.05.2020 dürfen die zukünftigen Schulkinder der AWO Kindertagesstätte Mikado endlich wieder in die Einrichtung. In den vergangenen Tagen waren die Kinder mit ihren Eltern auf einen kurzen Besuch an der Eingangstür, um ihre Überraschungstasche abzuholen und sich gegenseitig Neues zu berichten.  Nun können sich die Kinder und Erzieherinnen wieder täglich in ihren Gruppen begegnen, zusammen spielen und die Zeit bis zu den Sommerferien für verschiedene große und kleine Aktionen nutzen.weiterlesen
Meldung vom 18.05.2020
Seit einigen Wochen ist in der AWO Kindertagesstätte Mikado in Meschede für Kinder und Erzieher*innen Vieles ganz anders. Nur wenige Kinder kommen täglich in die Notbetreuung. weiterlesen
Meldung vom 05.05.2020
Am 01.04.2020 haben alle Kinder aus der AWO Kita Indianerland Post erhalten. Der Brief beinhaltete unter anderem eine Vorlesegeschichte zu Ostern und viele gute Wünsche für die Familie. weiterlesen
Meldung vom 27.04.2020
Eine Mitmach-Aktion in den sozialen Medien soll in der Corona-Krise für mehr Zusammenhalt sorgen: Kinder malen Regenbogen an Fenster und Türen. Durch diese Aktion können die Kinder sehen und verstehen, dass auch andere Kinder daheim bleiben müssen. Bei einem Spaziergang mit der Familie kann man sich auf die Regenbogen-Suche begeben und sie zählen.weiterlesen
Meldung vom 09.04.2020
​​​​​​​Die „Panama-Kinder“ haben gemeinsam eine tolle Aktion gestartet. Jedes Kind durfte ein Regenbogen-Bild zeichnen und es in die Kita senden. weiterlesen
Meldung vom 09.04.2020
Wir möchten allen Kindern und ihren Familien aus dem AWO Familienzentrum Panama ganz herzliche Ostergrüße senden. weiterlesen
Meldung vom 08.04.2020
Wir vermissen euch alle sehr und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. Bleibt gesund!! Eure Erzieher*innen weiterlesen
Meldung vom 20.03.2020
In Zusammenarbeit mit der IKK und der Ernährungsberaterin Angelika Bolz konnten einige 4 -5 jährige Kinder erfahren, wie wichtig gesunde Ernährung ist und wie sie schmeckt. Unter anderem lernten sie die Ernährungspyramide kennen, probierten viele Lebensmittel und stellten selber Orangenlimonade her.weiterlesen