Crowdfunding-Aktion für das Projekt „Flüchtlingen ein Gesicht geben“

04.04.2018

Unterstützen Sie das Projekt „Flüchtlingen ein Gesicht geben“ bei Crowdfunding!

➜   https://www.startnext.com/gesicht-geben vom 9.4.-9.5.2018

Die Gruppe „Migranten mischen mit (MMM)“ des Jugendmigrationsdienstes der AWO hat ein Projekt mit dem Titel „Flüchtlingen ein Gesicht geben“ entwickelt.

Das Projekt beinhaltet eine Fotoausstellung und ein einstündiges Bühnenprogramm, welches Aussagen und Beiträge von jungen Geflüchteten zu ihrem Leben in ihrem Herkunftsland, ihrer Flucht und ihrem Leben in Deutschland auf bewegende, authentische und ausdrucksstarke Art und Weise wiederspiegelt.

Durch die bisherigen Präsentationen in Lippstadt, Gevelsberg, Berlin und Ungarn konnten bisher über 2000 Menschen erreicht werden, und es sollen mehr werden! Gleichzeitig möchten wir auch an den Orten, an denen das Projekt zukünftig gezeigt wird, Jugendliche mit einbeziehen. Sie werden ihre eigenen Beiträge entwickeln und dann gemeinsam mit der Gruppe „MMM“ diese im Rahmen des Bühnenprogrammes präsentieren. Dadurch können sie ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Emotionen und Erlebnisse zum Ausdruck bringen.

Die bisherigen Resonanzen (Auszeichnung mit dem Integrationspreis der Sozialen Stadt und dem Bündnis für Demokratie und Toleranz im Jahr 2017) waren überwältigend und es haben uns bereits viele Menschen und Organisationen angefragt, das Projekt auch in ihrer Stadt zu präsentieren. Dies scheitert leider meistens daran, dass ein solches Vorhaben mit Kosten verbunden ist, die von den Einladern selbst (in der Regel finanzschwache Träger, Vereine, Organisationen, Privatpersonen, Jugendzentren,) nicht geleistet werden können. Je nach Örtlichkeit entstehen Fahrtkosten, Verpflegungskosten, Übernachtungskosten und Honorar für externe Musiker, Theaterpädagogin und Mediendesigner/Techniker.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung könnten wir unser Projekt über die Grenzen von Lippstadt weiterführen und damit auf breiter Ebene zu einem positiven Klima zwischen geflüchteten Menschen und Einheimischen beitragen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann informieren Sie sich unter dem Link: https://www.startnext.com/gesicht-geben und schicken Sie diesen an möglichst viele Ihrer Bekannten, Freunde, Kollegen und Interessierte weiter!

Danke schön!

Weitere Info zum Projekt:

www.die-awo.de/jmd

www.powerpolitik.de

Weitere Nachrichten

Meldung vom 20.03.2020
In Zusammenarbeit mit der IKK und der Ernährungsberaterin Angelika Bolz konnten einige 4 -5 jährige Kinder erfahren, wie wichtig gesunde Ernährung ist und wie sie schmeckt. Unter anderem lernten sie die Ernährungspyramide kennen, probierten viele Lebensmittel und stellten selber Orangenlimonade her.weiterlesen
Meldung vom 19.03.2020
Die Frage eines Kindes früh morgens in der Kindertagesstätte stellte den Startschuss unseres Projekts rund ums das Gebiet der Astronomie dar: „Warum ist es eigentlich noch dunkel draußen?“weiterlesen
Meldung vom 11.03.2020
Die ehrenamtlichen AWO Kreisverbände Soest und Hochsauerland haben im Februar 2020 jeweils ihre alle vier Jahre stattfindenden Delegiertenkonferenzen durchgeführt. Neben der Berichterstattung über die Vorstandsarbeit und dem Finanzbericht standen jeweils auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Die Kreisverbände bündeln im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis die ehrenamtliche Gemeinwesenarbeit der angeschlossenen Ortsvereine. Generationswechsel im AWO Kreisverband Soestweiterlesen
Meldung vom 05.03.2020
Der Förderverein der Kita Indianerland nahm am Sonntag, dem 01.03.2020 beim Frühlingserwachen im Buchenwaldsaal teil. Das Motto des Fördervereins war "love with handmade". Es wurden Kräutersalze, Knetseife, Öle, Sirups, Kinderknete und vieles mehr angeboten.weiterlesen
Meldung vom 05.03.2020
Das Familienzentrum „Kleine Wolke“ und der Karnevalsverein KG-Blau-Weiß Meschede Nord besuchten den Rosenmontagsumzug in Warstein. Trotz des zuerst schlechten Wetters machten sich die Kooperationspartner mit ca. 45 Teilnehmer*innen auf den Weg nach Warstein.weiterlesen
Meldung vom 25.02.2020
Laut und bunt, auch wenn es schneit, ja das war die Faschingszeit. Es wurde getanzt, gelacht, auch mal Krach gemacht! Mit vielen bunten Kostümen feierten alle kleinen und großen Indianer Karneval im ganzen Haus. Höhepunkt dieses Jahr war der Besuch der Tanzgarde mit dem Prinzenpaar Conny I und Rene I und dem Kinderprinzenpaar Florian II und Riana I vom SV Welver. Nach einer tollen Tanzvorführung verabschiedeten wir den SV Welver mit einem kräftigen dreifachen Helau!weiterlesen
Meldung vom 25.02.2020
Die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück gastierte in der Kita Bunte Welt mit der großen „Nein-Tonne“.weiterlesen
Meldung vom 19.02.2020
Die Kinder und Erzieher der Kita Abenteuerland freuen sich über eine freundliche Spende der SPD Bad Westernkotten. Ein Baumhasel und ein Ahorn wurden in unseren Garten gepflanzt. Alle haben gespannt zugeschaut bis die neuen Bäume mit einem kleinen Bagger eingegraben wurden. Die Kinder konnten staunen und viele Fragen stellen. Vielen Dank an die SPD hier bei uns in Bad Westernkotten!weiterlesen
Meldung vom 19.02.2020
 Die Senioren*Innen der AWO Tagesstätte Lichtblick in Neheim nahmen am „Karneval der Generationen“ in der Bruchhausener Schützenhalle teil. Initiator ist der Seniorenbeirat und die Fachstelle „Zukunft Alter“ der Stadt Arnsberg. weiterlesen
Meldung vom 18.02.2020
Am 13.02.2020 war es soweit. Unsere Indianerland Maxi Club Kinder unternahmen einen Ausflug zur nahegelegenen Grundschule. Dort wurde mit organisatorischer Unterstützung des Kinderschutzbundes das Theaterstück "Die große Nein-Tonne", von der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück aufgeführt.weiterlesen