AWO seit 10 Jahren auf großer Fahrt

08.08.2019

Neheim-Hüsten. Auf den Rhein führte die diesjährige Urlaubsfahrt des AWO-Ortsvereins Neheim-Hüsten. Von Köln aus ging es mit der MS “Alemannia“ zunächst in die niederländische Metropole Amsterdam mit ihrer vielseitigen Kultur und den weltberühmten Grachten, die natürlich auch bei einer ausgedehnten Bootsfahrt eingehend erkundet wurden.

Am folgenden Tag stand Rotterdam, das „Manhattan Europas“ mit seiner Skyline und dem größten europäischen Hafen auf dem Programm. Weiter ging es ins belgische Antwerpen, wo das Schiff sogar für 36 Stunden festmachte. Hier wurde die wunderschöne Stadt klimagerecht mit einer Elektrobahn erkundet, bevor man an der dortigen Museumsnacht teilnahm, in der die achtköpfige Gruppe so manche ungeahnte Entdeckung machen konnte.

Am kommenden Vormittag galt es dann per Ausflugsdampfer den Hafen Antwerpens, immerhin der zweitgrößte in Europa, zu entdecken.

Der vorletzte der insgesamt sechs Tage und 849 km auf dem Rhein, einigen seiner Nebenarme und Kanäle, führte dann nach Nimwegen, wo die sehenswerte Altstadt von den Reisenden zu Fuß besichtigt wurde.

Schließlich ging es weiter nach Köln, wo die wunderschöne Flusskreuzfahrt leider viel zu früh wieder zu Ende ging.

Nach dem 100-jährigen Jubiläum der AWO in diesem Jahr war auch die von Petra und Gerd Stüttgen organisierte Urlaubsfahrt des AWO-Ortsvereins Neheim-Hüsten mit einem kleinen Jubiläum verbunden. Seit 10 Jahren unternimmt der AWO-OV nämlich einmal jährlich eine in der Regel einwöchige Urlaubsfahrt. Trotz der täglichen Ausflüge blieb aber jeweils auch noch reichlich Zeit zur freien Verfügung. Am Ende der Woche war man sich mehr als einig, gemeinsam wieder einen wunderschönen Urlaub verbracht zu haben.

Im nächsten Jahr soll die AWO-Urlaubsreise des Ortsvereins Neheim-Hüsten dann wieder an die Nordsee oder die Ostsee führen. Mittwochs ab 14.00 Uhr ist übrigens wöchentliches Kaffeetrinken der AWO in der Tagesstätte Lichtblick im ehemaligen Brökelmann-Gebäude in Neheim auf der Werler Straße. Wer gerne dazu kommt oder auch nur einmal vorbeischauen möchte, ist ganz herzlich eingeladen.

gez. Gerd Stüttgen (Beisitzer im Vorstand des AWO-OV Neheim-Hüsten e. V.) Rückfragen bitte an den Unterzeichner (0163/8842662).

Weitere Nachrichten

Meldung vom 07.04.2021
Auch wir haben am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen und für die Kinder eine besondere Aktion umgesetzt.  Unter den derzeit geltenden Hygieneauflagen hatten die Kinder die Möglichkeit, an einem Bilderbuchkino teilzunehmen. Passend zur Osterzeit hat sich das Bilderbuch „Das Osterküken“ auf unserer Leinwand eingefunden. weiterlesen
Meldung vom 07.04.2021
Ostereier rot, gelb, grün,kommen wenn die Blumen blühn.Wenn erwacht die Welt ganz leise,macht der Osterhase sich auf die Reise.Versteckt die Eier leis und fein,so muss es sein.   Auch in diesem Jahr haben sich unsere Kinder auf die Suche nach den versteckten Osterkörbchen gemacht. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Frühstück in den Gruppen, durften sich alle Kinder anziehen und sich auf die Suche machen.weiterlesen
Meldung vom 07.04.2021
Was haben wir uns darauf gefreut! Die Kinder und Erzieherinnen der Emma Gruppe haben eine tolle Zeit in der Leseeulennacht erlebt. Auch unser Wichtel Tomte Tummetott hat eine Einladung erhalten und war noch pünktlich angereist. Spannende Geschichten, eine leckere Eulenpizza, eine Eulenbastelei und eine Nachtwanderung durch das Lummerland ließen den Abend schnell vergehen.weiterlesen
Meldung vom 01.04.2021
Unter diesem Motto gestalteten in den letzten Wochen die Kinder der Roten Gruppe der AWO Kindertagesstätte und Familienzentrum Mikado ihren Alltag.weiterlesen
Meldung vom 01.04.2021
Auch in diesem Jahr konnten sich die Kinder aus Panama auf dem Spielplatz auf die Suche nach bunt versteckten Ostertütchen machen. weiterlesen
Meldung vom 01.04.2021
  Die sonnigen Tage vor Ostern hat die Bärengruppe für einen kleinen Ausflug genutzt. Gemeinsam sind wir entlang der Lippe in die Stadt gegangen und haben das schöne Wetter genossen. Das Highlight unseres Ausflugs war die Eisdiele, an der es für jedes Kind ein leckeres Eis gab.weiterlesen
Meldung vom 30.03.2021
Passend zum „Internationalen Tag gegen Rassismus“ am 21. März zeigten die 78 Kinder der AWO Kindertagesstätte und Familienzentrum Rasselbande, dass Ihnen Rassismus nicht in die Tüte kommt. Zur Feier des Tages erforschten sie, was die Menschen miteinander verbindet statt zu gucken, was sie unterscheidet - für die Kinder etwas alltägliches. Und dass eine kleine Überraschung in den Tüten auf jeden wartete war sicherlich auch noch mal ein Ansporn.weiterlesen
Meldung vom 25.03.2021
Auch in diesem Jahr haben sich die Drachenkinder der AWO-Kita „Kleine Wolke“ an der Aufräumaktion „Frühjahrsputz-Meschede räumt auf“ beteiligt. Mit Handschuhen, Eimern und Müllsäcken ausgestattet haben sie rund um das Kindergartengelände und dem angrenzenden öffentlichen Spielplatz aufgeräumt und Müll gesammelt. Neben leeren Flaschen haben die Mädchen und Jungen allerlei Hausrat gesammelt und an der Kindertagesstätte zur Abholung bereitgelegt.weiterlesen
Meldung vom 24.03.2021
Dieses Thema begleitete uns in der AWO Kita Bullerbü in den letzten Wochen besonders. Die internationalen Wochen gegen Rassismus haben uns allen noch einmal in Erinnerung gerufen, wie wichtig es ist, sich für Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität, Toleranz und Freiheit einzusetzen. Diese Werte sind die Grundwerte der AWO, für die wir in den Kindertageseinrichtungen jeden Tag einstehen.weiterlesen
Meldung vom 22.03.2021
Seit Januar 2016 werden die Internationalen Wochen gegen Rassismus von der Stiftung gegen Rassismus koordiniert. Die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus finden vom 15. – 28. März 2021 statt. Das vorgeschlagene Motto heißt: „Solidarität. Grenzenlos.“. In 2020 hat der Duisburger Sportbund es mit seinen Vereinen geschafft ein mit der Aktion "Pink gegen Rassismus" eindeutiges Zeichen gegen Rassismus im Sport zu setzten. Wir haben uns, als anerkannter Bewegungs-Kindergarten NRW, auch der Aktion in diesem Jahr angeschlossen.weiterlesen